Astrid Angermann Webdesign > Webdesign News      
  • Webdesign News

Website-Projekt TBI GmbH Treppen- und Bauelementewerk

TBI GmbHDie Website der Firma TBI GmbH Treppen- und Bauelementewerk aus Isernhagen bei Hannover wurde neu erstellt. Ein neues Design wurde entwickelt, die Umsetzung erfolgte als statische Website.

Für die Slideshow auf der Startseite wird AD Gallery benutzt. AD Gallery ist ein gut anpassbares jQuery Plugin für Bildergalerien.

Auf den Produktseiten wird das JavaScript-Bildergalerie Framework Galleria mit dem Theme Folio eingesetzt.

Anfragen für Massivholztreppen können direkt über ein speziell konzipiertes Online-Formular gestellt werden.

Die Firma TBI GmbH Treppen- und Bauelementewerk ist einer der größten Treppenhersteller in Deutschland. Gewerblichen Kunden wird ein umfangreiches Sortiment verschiedener Treppenausführungen und Geländersysteme aus Holz und Stahl präsentiert. Die Produkte werden in hoher handwerklicher Qualität gefertigt, so können formschöne Lösungungen für enge Räume und großzügige Treppenhäuser geboten werden.

Diese neue Homepage wurde in Kooperation mit rehage-design (Klaus Rehage) erstellt.

Link zur Website: TBI GmbH Treppen- und Bauelementewerk.

Veröffentlicht in Web-Projekte | Kommentieren

Zweisprachige Drupal Website NH Rahmenprogramme

NH RahmenprogrammeIm Auftrag der Firma Congresscheck GmbH aus Hannover wurde die zweisprachige Website NH Rahmenprogramme erstellt.

Auf dieser Website bietet NH Mice eine große Auswahl an kreativen und außergewöhnlichen Rahmenprogrammen in verschiedenen Städten in Deutschland und Österreich auf einer Plattform an. Das Angebot richtet sich hauptsächlich an Besucher von Congressen, die in den Hotels von NH Mice stattfinden.

Das Webdesign orientiert sich sehr stark am CI von NH Mice und wurde im Zusammenarbeit mit Inga Boye erarbeitet. Die Umsetzung der Website erfolgte als Drupal 7 CMS in deutscher und englischer Sprache.

Die Website ist in 5 Bereiche unterteilt: Culture, Culinary, City Insider, Individual und Highlights. Die Bereiche Culture, Culinary und City Insider sind jeweils in Gebiete Süden, Südwest-Mitte, Osten und Nord-West unterteilt. Auf den jeweiligen Gebietsseiten lassen sich Rahmenprogramme in bestimmten Städten auswählen.

Unter der Rubrik Culture werden Rahmenprogramme der kulturellen Art präsentiert. Ob der Besuch von Ausstellungen, besonderen Museen oder das Programm eines außergewöhnlichen Theaters. Hier wird viel Kultur und auch Szene geboten!

Bei Cuisine steht das kulinarische Entertainment im Vordergrund. Es werden gastronomische Besonderheiten und Highlights geboten, wie z.B. “Rent A Restaurant” oder “Back To The Roots”.

Bei City Insider zeigt die Stadt ihr einzigartiges und geheimes Gesicht. Eine City-Tour zu Fuß oder per Bus, die durch außergewöhnliche Locations führt, die ihren ganz eigenen und unvergesslichen Charakter haben. Kombinationsmöglichkeiten mit gastronomischen Leistungen sind obligatorisch.

Unter Individual kann sich der Kunde persönlich beraten lassen und erhält entsprechend seines Anfrageprofils individuelle Programme. Ob besondere Leistungen oder aber “einfach” nur die Buchung von Stadtrundfahrten, Segway-Touren oder Teamevents, der Wunsch des Kunden steht im Vordergrund. Hierfür wurde ein Anfrageformular eingerichtet.

Unter Highlights ist eine Auswahl der beliebtesten Angebote und Spezials zu finden.

Veröffentlicht in Web-Projekte | Kommentieren

Fehler beim visuellen Editor nach Update von WordPress

Nach dem Update von WordPress auf Version 3.4.2 funktionierte der WordPress WYSIWYG Editor wird mehr. Man konnte lediglich noch HTML eingeben. Das Umschalten auf visuell war nicht möglich. Auch die Quicktags wurden nicht mehr angezeigt. Die Mediathek funktionierte ebenfalls nicht mehr.
Editor WordPress funktioniert nicht mehr

Manchmal liegt es daran dass beim Update ein Fehler passiert ist und nicht alle Dateien ordentlich hochgeladen wurden. Es kann aber auch sein, dass ein oder mehrere der eingesetzten Plugins nicht kompatibel mit dem Update sind. Ich habe also zuerst alle Plugins deaktiviert und das komplette neue WordPress-Paket nochmal via FTP hochgeladen. Zusätzlich habe ich das Plugin Use Google Libraries installiert und aktiviert. Anschließend wurden nacheinander alle anderen Plugins wieder aktiviert.

Folgendes hat also geholfen die Fehler zu beseitigen:

  • Deaktivieren aller Plugins
  • Hochladen eines komplett neuen WordPress-Pakets via FTP
  • Installieren und aktivieren des Plugins Use Google Libraries
  • Aktivieren aller Plugins

Jetzt funktioniert alles wieder wie vorher.

 

Veröffentlicht in Webdesign | 3 Kommentare

Drupal – Ein E-Mail-Formular für mehrere Seiten

Ich hatte die Aufgabe in Drupal mehrere Seiten mit Veranstaltungen zu erstellen. Interessenten sollen zur jeweiligen Veranstaltung eine Anfrage schicken können. Hiefür muss auf  jeder Veranstaltungsseite ein E-Mail-Formular integriert werden, und zwar immer das gleiche Formular. Der Empfänger des Formulars muss zuordnen können, von welcher Seite das Formular abgeschickt wurde.

Ich habe hierfür das Modul Webform 7.x-3.18 verwendet. In den Form Settings muss in den erweiterten Einstellungen ein Häckchen bei „Available as block“ gesetzt werden. Damit wird erreicht, dass das Formular als Block zur Verfügung steht. Zunächst wird das Formular erstellt. Danach wird das Formular über /admin/structure/block in den Inhaltsbereich der Seiten eingehängt. In den Sichtbarkeitseinstellungen des Blocks wird eingestellt dass das Formular nur auf den Seiten, die dem Inhaltstyp „Veranstaltungen“ angehören, angezeigt werden soll. Der Inhaltstyp „Veranstaltungen“ muss vorher angelegt worden sein.

Nun befindet sich auf jeder Seite, die dem Inhaltstyp „Veranstaltungen“ angehört,  das Anfrageformular. Um zu erreichen dass jede Anfrage-E-Mail vom Empfänger auch der Seite (bzw. der Veranstaltung) zugeordnet werden kann, von der sie abgeschickt wurde, müssen folgende Einstellungen vorgenommen werden:

Im Theme auf der Seite templates/node.tpl.php wird dieser  PHP-Code eingetragen:

node session

Damit wird der Title der Seite in die Session geschrieben. Im Formular wird ein Hidden Field angelegt mit dem Standardwert %session[veranstaltung]. In der Datei webform/webform.module müssen in der Zeile 2905 die Session Tokens aktiviert werden, und zwar so: $allow_anonymous = FALSE ändern in $allow_anonymous = TRUE.

Jetzt wird der Wert %session[veranstaltung], also der Title der jeweiligen Veranstaltungsseite, ausgebeben. Jede Anfrage-E-Mail lässt sich der dazugehörigen Seite bzw. Veranstaltung zuordnen.

 

Veröffentlicht in Webdesign | Kommentieren

Domain Mapping mit WordPress

Im Auftrag der Firma stimme-wahrnehmung-klang aus Hof sollte WordPress so konfiguriert werden, dass zwei Websites bzw. Domains mit nur einem Backend bearbeitbar sind.

Die Website www.wahrnehmung-verfeinern.de bestand bereits. Die Website www.stimme-erfahren.de wurde mit Hilfe von Domain Mapping integriert.

Wichtig: Domain Mapping funktioniert nur, wenn WordPress im Rootverzeichnis des Hosters installiert ist, nicht in einem Unterordner. Alle Domains müssen auf das Rootverzeichnis des Hosters zeigen.

Im Wesentlichen sind zwei Schritte zu unternehmen:

  1. Die Funktion Blog-Netzwerk muss zuerst aktiviert werden.
  2. Dann muss das Plugin WordPress MU Domain Mapping installiert werden.

1. Die Funktion Blog-Netzwerk aktivieren

  1. Alle WordPress Plugins im Hauptblog müssen deaktiviert werden. Nach Fertigstellung müssen sie alle wieder aktiviert werden. Die Sicherung der Datenbank ist auch anzuraten.
  2. In die Datei Datei wp-config.php den Code define(‘WP_ALLOW_MULTISITE’, true); einfügen und auf dem Server abspeichern.
  3. Im Administrationsmenü von WordPress unter Werkzeuge auf den Eintrag Netzwerk-Einrichtung klicken und den Anweisungen folgen: Der  Ordner blogs.dir im Verzeichnis wp-content muss erstellt werden. Dieser Ordner wird verwendet, um die hochgeladenen Medien zu speichern und sollte deshalb vom Server beschreibbar sein. Den unter 2. angezeigten Code auf der Netzwerk-Einrichtung Seite muss in die wp-config.php eingefügt werden. Die Datei wp-config.php muss also noch einmal bearbeitet werden und der Code eingefügt werden. Den unter 3. angezeigten Code auf der Netzwerk-Einrichtung Seite muss kopiert und dann  in die .htaccess Datei eingefügt werden.
  4. Aus WordPress  abmelden und danach wieder anmelden und die Netzwerk Funktion ist aktiv.
  5. Auf der Seite Netzwerkeinstellungen unter Registrierungseinstellungen / Erlaube neue Registrierungen ein Häckchen bei „Angemeldete Benutzer können neue Seiten anlegen“ setzen.
  6. Auf der Seite www.wahrnemhmung-verfeinern.de/wp-admin/my-sites.php habe ich auf „Neue Seite anlegen“ geklickt und eine Subdomain eingegeben. Die Subdomain muss auf dem Webserver vorhanden sein und auf das Rootverzeichnis der Word-Press-Installation bzw. des Webservers zeigen. Bei mir heißt diese Subdomain stimmen.wahrnehmung-verfeinern.de.

Nach dem Speichern hatte ich also bereits eine neue WordPress Website, die unter der Subdomain stimmen.wahrnehmung-verfeinern.de erreichbar ist. Sie ist im gleichen Backend verwaltbar und bearbeitbar, wie die Website www.wahrnehmung-verfeinern.de. Oben links im Backend kann man auswählen welche der beiden Websites bearbeitet werden soll.

2. Das Plugin WordPress MU Domain Mapping installieren und konfigurieren

Nun sollte die zweite Website, welche bereits unter der Subdomain stimmen.wahrnehmung-verfeinern.de erreichbar war, noch die Domain www.stimme-erfahren.de zugewiesen werden. Hierfür wird das Plugin WordPress MU Domain Mapping benötigt.

Damit es richtig funktioniert darf das Plugin nicht über die Funktion „Plugins installieren“ installiert werden. Es muss manuell heruntergeladen, entpackt und anschließend müssen die Dateien in separate Ordner hochgeladen werden. Folgende Schritte müssen ausgeführt werden:

  1. Im Ordner wp-content muss ein zusätzlicher Ordner mit dem Namen mu-plugins angelegt werden. In diesen Ordner wird die Datei domain_mapping.php hochgeladen. Die Datei ist Bestandteil des heruntergeladenen MU Domain Mapping Plugins.
  2. Die Datei sunrise.php, die ebenfalls im MU Domain Mapping Plugin enthalten ist, muss direkt in den wp-content Ordner hochgeladen werden.
  3. In der Datei wp-config.php muss das Laden der Datei sunrise.php mit dem Code define( ‚SUNRISE‘, ‚on‘ ); aktiviert werden.

Die technischen Voraussetzungen für das Domain Mapping sind nun gegeben. Das Domain Mapping Plugin muss nun noch konfiguriert werden:

  1. Unter Netzwerkeinstellungen (Pfad: /wp-admin/network/settings.php)/ Domain Mapping (Pfad: e/wp-admin/network/settings.php?page=dm_admin_page) muss die IP-Adresse der Multisite Installation eingegeben werden. Die IP Adresse lässt sich z.B. über das Online-Tool Reverse IP Check herausfinden.
  2. Bei den Domain Optionen am habe ich bei Remote Login, User domain mapping page und Redirect administration pages to site’s original domain (remote login disabled if this redirect is disabled) das Häckchen gesetzt.
  3. Unter Domains (Pfad: /wp-admin/network/settings.php?page=dm_domains_admin) habe ich die Domain www.stimme-erfahren eingetragen.
  4. Im Backend der Unterseite gibt es nun unter dem Menupunkt Werkzeuge einen neuen Link „Domain-Mapping“ (http://stimmen.wahrnehmung-verfeinern.de/wp-admin/tools.php?page=domainmapping). Hier wurde unter „add new Domain“ der neue Domainname www.stimme-erfahren eingetragen und bei „Primary domain for this blog“ ein Häckchen gesetzt.
  5. Unter Meine Seiten / Netzwerkverwaltung / Seiten (Pfad: /wp-admin/network/sites.php) sind die beiden Seiten zu sehen. Bei der Subdomain stimmen.wahrnehmung-verfeinern.de steht bei Mapping die Domain www.stimme-erfahren.de.

 

Veröffentlicht in Webdesign | Kommentieren

FAQ-Seite in Drupal mit Hilfe von Views Accordion erstellen

Um in Drupal eine FAQ-Seite zur Verfügung zu stellen eignet sich das Modul
Views Accordion sehr gut.

Zunächst wird das Modul unter /sites/all/modules hochgeladen. Unter /admin/build/modules ist es unter Views zu finden und muss es aktiviert werden.

Dann wird ein neuer Inhaltstyp, der z.B. FAQ Allgemein heißt, angelegt. Unter „Felder verwalten“ wird ein neues langes Textfeld mit der Bezeichnung Frage Allgemein angelegt. Das Feld muss nach oben über den Body verschoben werden.

Als nächstes wird unter Views ein neuer View mit der Bezeichnung FAQ als Block angelegt.

Views FAQ

Folgendes sind die wichtigsten Einstellungen:

  • Format: Views Accordion, bei Anzeigen Fields auswählen.
  • Bei Fields Inhalt: Body und Inhalt: Frage Allgemein (Frage Allgemein) auswählen
  • Bei Filter criteria Inhalt: Veröffentlicht (Ja) und Inhalt: Typ (= FAQ) auswählen

Bei den Blöcken (admin/structure/block) erscheint nun der Block FAQ Allgemein. Dieser Block muss nun dem Inhalt einer Seite zugeordnet werden. Die Seite ist die FAQ-Seite der Website. Sie muss vorher auch angelegt worden sein.

Ruft man jetzt auf diese FAQ-Seite auf, dann ist aber noch gar kein Inhalt zu sehen. Inhalte müssen noch unter Inhalt hinzufügen (node/add) eingefügt werden. Jede Frage und Antwort, die dann auf der FAQ-Seite erscheint, bekommt eine eigene Seite. Hierfür wird der zuvor angelegte Inhaltstyp FAQ Allgemein ausgewählt. Oben wird die Frage eingegeben und unten die Antwort.

Es können beliebig viele Seiten mit Fragen und Antworten angelegt werden. Sie erscheinen dann alle untereinander auf der FAQ-Seite. Es werden nur die Fragen angezeigt, die Antworten klappen beim Klicken auf die Fragen aus.

Das Layout der FAQ Seite kann selbstverständlich noch angepasst werden. Hierfür können Änderungen in der CSS-Datei des Moduls Views Accordion vorgenommen werden.

Veröffentlicht in Webdesign | Kommentieren

2. Hannoverscher Bürger-Brunch – Online-Reservierung

2. Hannoverscher Bürger-BrunchIn Zusammenarbeit mit Gurkcity Webdesign aus Rüsselsheim wurde im Auftrag der Bürgerstiftung Hannover ein Online-Reservierungssystem für den 2. Hannoverschen Bürger-Brunch erstellt.

Der 2. Hannoversche Bürger-Brunch fand am 10. Juni 2012 rund um die Marktkirche statt. Es haben über 4.000 Menschen bei bester Laune und gutem Unterhaltungsprogramm gemeinsam gefeiert.

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht in Web-Projekte | Kommentieren